Fröhlicher Haustürwahlkampf

Heute Abend fröhlicher Haustürwahlkampf mit Anne Shepley und Constanze in der Schweriner Schelfstadt, dem Altstadtkern von Schwerin.

Häufig sehr nette Reaktionen, manchmal sogar richtig große Freude, die mir eine Einladung zum Abendbrot eingebracht hat, die ich dann aber dankend ablehnen musste. 🤷‍♂️ Wir wollten ja schließlich noch was schaffen. 😉💪🏻.Unterwegs auch ein Aushang über ein Thema, das uns hier in Schwerin sehr wichtig ist, der Widerstand gegen die geplante nördliche Umgehungsstraße der Stadt.

Und dann für mich neu der Anblick von Leih-E-Rollern in Schwerin. Ihre Ankunft in der Stadt sollte einmal mehr Anlass sein, den zur Verfügung stehenden Verkehrsraum neu zu verhandeln.

Toll fand ich heute auch eine Postkarte, die ich nicht in der Altstadt, sondern auf dem Berliner Platz in Neu Zippendorf bei meinem Lieblingsfalafelstand sah. “Schön, dass wir Nachbar:innen sind.” Auf jeden Fall eine schöne Idee für den nächsten grünen Wahlkampf.

Verwandte Artikel